ImpoDoc.de
Impressum
Anzeige
Benutzername:
Passwort:
Vergessen|Registrieren
     
 
Startseite Interaktiv Luststörung Potenzstörung Orgasmusstörung Andere Funktionsstörungen Service Shop
 
  Interaktives  >>  Forum  >>  Sprechstunde |  Wartezimmer 
 
 
Die Teilnahme am Forum "Wartezimmer" und die Registrierung sind kostenlos und anonym möglich.
 
Forum: Wartezimmer
Sun, den 22.04.2018; 18.09 Uhr
 

 Neuer Beitrag  |  Home  |  Gehe zu Thema  |  Suchen   Vorherige Nachricht  |  Nächste Nachricht 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT
Autor: diwi 
Datum:   22.11.2016 18:27

Hallo cicuruel,

hast dich in das Theme angelinkt, will dir recht gern antworten, gehe in deinen Text:

Hallo Diwi,

habe Dein Bericht gelesen:
>>>>der Ring muß dort am richtigen Platz sitzen>>>

> Wo soll der richtige Platz sein??

<<<< Grundsätzlich immer tief an der Peniswurzel. Nur wenn der nicht tief genug in den Beckenbereich angelegt wird, entsteht der "Baumeleffekt"
den du sicherlich schon erlebt hast. Um nun den Ring richtig anlegen zu können empfiehlt man dazu einen Adapter zu verwenden. Den kann man zwar bei Herstellern von Erektionspumpen schon fertig bekommen, man kann ihn aber recht einfach auch selber machen. Ein kleines Kunstoffrohr, Länge ca.18 bis 20 cm. Innendurchmesser mindestens 50 m/m. Alle Schnittkanten sauber glätten. Das ist schon alles. Du gibst nun Gel unten an den Adapter und legst nun einen oder zwei Ringe an den Ring. >>>>>

Warum muß ich Gel benutzen??

<<<< Nun gibst du reichlich Gel an den erregierten Penis, schiebst den Adapter darüber, drückst den Ring nun so tief wie möglich in den Beckenbereich und erst jetzt wird der Ring abgesetzt. Nun sitzt er an der richtigen Stelle und wenn du nun mit Hilfe des Beckenbodenmuskels Blut nachdrückst, das geht wirklich, dann kannst du auch noch einen zweiten Ring nachsetzen, und das hält mindestens 20 bis 30 Minuten wenn nicht gar länger.
Grundsätzlich ohne Gel solltest du niemals Stauringe verwenden.
Auch beim anschließenden Sex ist das nur von Vorteil !!!
Auch dein Schamhaar solltest mindestens in diesem Bereich entfernt haben.
Man kann das dann alles noch toppen, indem du anschließend einen weiteren Ring über Penis und Hodensack ziehst. das geht aber auch nur mit Gel, sonst klemmt und kneift es unangenehm.>>>>>

Bitte wenn möglich anworte mir

<<<< Das war meine Antwort,>>>>

> Verwende einen 22-er der sehr stramm sitzt.

<<<< das kann ich so nicht bestätigen den es gibt da ja beim Silikon -material weichere und härtere Mischungen. Hier hilft wirklich nur ausprobieren.
Ich verwende schon viele Jahre zwei anatomisch gefertigte Stauringe der Größe M in zwei verschiedenen Härtegraden. mit besten Ergebnissen allerdings mit einer Erektionspumpe. Medizintechnik-heise Dortmund. >>>>

Das Ejakulat kann dann nicht raus. Ist alles prima, aber wo ist der richtige
Platz??

<<<das ist ja jetzt wohl geklärt.>>>>

Habe auch Blutergüsse bekommen. Keine Ahnung warum.

<<<< Eigendlich so nicht erklärbar, das passiert nur wenn du eine Erektionspumpe verwendest die nicht zugelassen und geprüft ist, und damit oft ein viel zu starkes Vakuum erzeugt und damit den Penis schädigen kann.
Deshalb niemals solche Pumpen im Sex Shop kaufen, sondern nur solche, die unter mediz.techn Hilfsmittel zugelassen sind. Diese Geräte werden dann auch von den Urologen verordnet und die Kassen übernehmen alle Kosten !!
Oder hast du schon mal einen Stauring länger als 60 Minuten angelegt gelassen ?
Auf keinen Fall mit angelegtem Ring einschlafen, das ist sehr gefährlich und kann zum Penisverlust führen !!!
Grunsätzlich ist das noch nicht schlimm, aber solche Folgen könnten dann die Ursache sein. Kleine Hämatome gehen auch schnell wieder weg. >>>>>

Wir können uns gern auch noch ausfühlicher im direkten Mailkontakt schreiben, ich habe ein ausführliches Bildarchiv und habe auf diesem Weg schon sehr vielen Betroffenen und auch ihren Frauen helfen können.
Wenn du nur deine Mailadresse angibst dann melde ich mich gleich bei dir.

Gruß diwi.
>
> LG
> Ciucurel

 Auf diesen Beitrag antworten  |  Themenbaum ausblenden   Neuerer Beitrag  |  Älterer Beitrag 

 Beiträge Autor  Datum
 Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
Qwertz123 21.10.2016 21:17 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
forke 22.10.2016 09:46 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
G?nther 28.10.2016 22:08 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
forke 16.11.2016 08:48 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
G?nther 20.11.2016 18:44 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
forke 25.11.2016 09:49 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
diwi 21.11.2016 11:32 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
ciucurel 22.11.2016 07:01 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
diwi 22.11.2016 18:27 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
ciucurel 22.11.2016 20:57 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
diwi 23.11.2016 12:21 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
Peter24 24.10.2016 16:47 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
AnjaLowe 05.04.2018 17:02 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
G?nther 28.10.2016 22:12 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
Beas1986 29.11.2016 14:14 
 Re: Langzeitnebenwirkungen SKAT  Neu
AnjaLowe 04.04.2018 15:48 


Dieses Forum ist kostenlos!
Zum Schreiben eines Beitrages müssen Sie sich
zuerst einloggen. Zugangsdaten erhalten Sie 
[hier] kostenlos und anonym.

Anmeldung (Login)

 Benutzername 
 Passwort