ImpoDoc.de
Impressum
Anzeige
Benutzername:
Passwort:
Vergessen|Registrieren
     
 
Startseite Interaktiv Luststörung Potenzstörung Orgasmusstörung Andere Funktionsstörungen Service Shop
 
  Interaktives  >>  Forum  >>  Sprechstunde |  Wartezimmer 
 
 
Die Teilnahme am Forum "Wartezimmer" und die Registrierung sind kostenlos und anonym möglich.
 
Forum: Wartezimmer
Fri, den 28.04.2017; 08.28 Uhr
 

 Neuer Beitrag  |  Home  |  Gehe zu Thema  |  Suchen   Vorherige Nachricht  |  Nächste Nachricht 
 Laut Urologen habe ich eine Blasenhalssklerose
Autor: Willi100 
Datum:   28.12.2016 10:15

Hallo, ich hatten vor 4 Wochen eine Grippalen Infekt. Nach abklingen der Erkältung 1 Woche bemerkte ich dann ein Starke schmerzen im Pennis-Kopf und eine Brennen beim Wasser lassen. Von Tag zu Tag wurde das Wasserlassen dann schwerer und auch häufiger mit nur keinen Urinmengen von 50 bis 150ml teilweise auch 250ml. Zudem muss ich aktuelle fast jede Stunde auf Toilette (Gerade Nachts ist es extrem schlimm). Teilweise steht ich Nachts auf und stehe dann vor der Toilette mit richtig Druck und es kommen erstmal nur tropfen raus und im Pennis-Kopf habe ich dann Schmerzen bis dann langsam immer mehr Urin raus kommt (Aber keine richtiger Strahl wie noch vor 4 Wochen)

Es wurden alle Organe geprüft (Ultraschall:Nieren, Blase, Prostata / Die Harnröhre wurde mit einem Kontrastmittel gefüllt und geröntgt/ Urin wurde getestet: Alles i.O / Blut wurden mehrere Kanülen abgenommen und getestet PSA liegt bei 0,33.) Ein Harnröhrenabstrich wurde gemacht aber es liegen noch keine Ergebnis vor.

Einen Blasenspiegelung wurde nicht gemacht!

Aktuell bekomme ich ein Medikament: Tamsulosin


Wenn ich z.B. eine Erektion hatte, kann ich danach ganz normal auf die Toilette mit einem normalen Harnstrahl fast ohne jeden Schmerz. Meist ist es auch so das der nächsten Toilettengang danach auch Beschwerdefrei ist.

Ich kann aber diese Zustände nicht mit der Diagnose des Arztes (Urologen) in Zusammenhang bringen.

=> Nach der Erektion keinen Probleme beim Urinieren
=> Schmerzen im Pennis (Teilweise Brennen)
=> Seit 3 Wochen ständiger Harndrang (Stündlich manchmal auch erst nach zwei Stunden auf Toilette)
=> Nachts nach einer Stunden extremen Harndrang mir erschwerten beginn des Wasserlassens "nur Tropfen" bis es dann endlich mal langsam als abgeschwächter Strahl heraus kommt. Wenn ich dann gefühlte 5 Minuten warte kommt nochmal ein Schwung nach!

Sollte ich lieber nochmal einen anderen Urologen aufsuchen?
Passen meinen Symptome alle zu einer Blasenhalssklerose?

Vielen Dank für Ihre Hilfe

 Auf diesen Beitrag antworten  |  Themenbaum ausblenden   Neuerer Beitrag  |  Älterer Beitrag 

 Beiträge Autor  Datum
 Laut Urologen habe ich eine Blasenhalssklerose  Neu
Willi100 28.12.2016 10:15 
 Re: Laut Urologen habe ich eine Blasenhalssklerose  Neu
G?nther 31.12.2016 21:15 


Dieses Forum ist kostenlos!
Zum Schreiben eines Beitrages müssen Sie sich
zuerst einloggen. Zugangsdaten erhalten Sie 
[hier] kostenlos und anonym.

Anmeldung (Login)

 Benutzername 
 Passwort